AKTUELLES

ZUM AUSGANG GEHT ES DURCH DEN SOUVENIRSHOP…

16.O3.2O19 …nicht nur in modernen Freizeitparks, auch in DER GUTEN STUBE gilt dieser Spruch ab sofort!

Im Flur, direkt vor der Stubentüre, haben wir nun einen hübschen, kleinen Spendenladen:

 

5DM45493
Hier gibt es gegen eine großzügige Spende tolle Souvenirs, die unsere Senioren selbst herstellen oder veredeln. Neben unserer Marmelade sind auch die altbekannten T-Shirts, Taschen und Notizmappen mit dem Stehlampen-Logo zu haben. Schaut gerne mal bei uns rein!

 

 

Es brauchte nur einen ungenutzten Türrahmen und eine schnelle Skizze auf einem Schmierzettel – schwups schon steht er da, unser Laden:

 

 

Wie es versprochen wurde, erkennt man tatsächlich sofort, dass dieser Laden zu uns gehört!

 

 

SÜSS ODER HERZHAFT?

14.O3.2O19 So langsam wird DIE GUTE STUBE zum Gourmet-Tempel! Nach dem Tauchgebäck vom letzten Mal und den Faschingskrapfen davor wurde heute sogar der Heißhunger auf Herzhaftes gestillt.

Angelika und Vera mixen und rühren kurz vor Öffnung unserer Stube den leckeren Teig für klassische Waffeln an. Eine Portion herzhaft, eine süß – damit’s jeden Geschmack trifft.

Kaum sind die ersten Kleckse Teig in die Eisen verteilt, trudelt auch die hungrige Meute gespannt zur Verkostung der „geheimen“ Internet-Rezepte ein.

Erst nach einer Weile – als Münder und Teller wieder leer waren – wurde es etwas gesprächiger in der guten Stube. Das Thema: weiterhin Waffeln!
Die waren nun mal unverschämt lecker und werden garantiert wieder gemacht. Und wer’s solange nicht aushält musste versuchen, Vera das Rezept abzuluchsen.
Es wurde sogar drüber diskutiert, ob es nicht vielleicht jeden Donnerstag Waffeln geben sollte, wenn Ende des Monats dann immer auch am Freitag offen ist…

Satt und zufrieden puzzelt es sich gleich viel besser – 500 Teile schafft man an einem Nachmittag locker.

 

Gegen Abend gab es dann noch einen kleinen Schlüsselmoment:
0E6E5C2F-E371-420A-97B9-2ABB789010FF

Daniel bezieht mit seinem Verein „Sehbehindert – aber Richtig e.V.“ ein Büro im ersten Stock unseres Gebäudes. Er und sein Team schulen sehbehinderte Kinder und Jugendliche im Umgang mit dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. Super Sache!

 

 

 

BERGEWEISE HOCHGENUSS!

O7.O3.2O19 Heute riecht es schon wieder richtig lecker rund um die gute Stube herum. Diesmal der Grund: Rosettenwaffeln!

Und die hat es sicherlich nicht zum letzten Mal gegeben, so kross und lecker sind die!
Es wurde sogar kurzzeitig überlegt, einen Standplatz auf einem bekannten Münchner Freiluftfestival zu beantragen, da wir mit dem Verkauf dieser Nascherei bestimmt schnell das benötigte Geld für Heizung, Hobbyräume und den Garten drin hätten…

5DM46358

Dieser erfolgversprechende Plan scheitert allerdings daran, dass wir Berge dieses Gebäcks völlig problemlos selbst verputzen und nix für potenzielle Kundschaft übrig bleibt… na dann doch weiter fleißig Spenden sammeln! 🙂

Auch unsere recht „jugendlichen“ Helfer hat es an diesem Nachmittag zu uns gezogen. Miriam und Robert unterstützen uns aber nicht nur bei der ordnungsgemäßen Verwertung von Backwaren, Mimi stürzt sich mit ins Fundraising (Spender und Sponsoren finden) und Robert hilft uns bei den praktischen Dingen in DER GUTEN STUBE.

 

 

DER FAMOSE FREITAG…

O5.O3.2O19 …bald auch in der Stube!

Nach unserer kleinen Besprechung heute ist es endlich offiziell:

Ab 29. März 2O19 ist DIE GUTE STUBE auch freitagnachmittags ab 15 Uhr offen!

Wir freuen uns schon sehr auf den zweiten Öffnungstag und die vielen neuen Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben… seid gespannt! 😉

 

GROSSES THEATER IN DER GUTEN STUBE!

O2.O3.2O19 Heute haben sich einige motivierte Schauspieler bei uns zusammengefunden, um mal genauer darüber zu quatschen, wie das mit der großen Bühne und den begeisterten Zuschauern in der „Lustspiel-Stube“ werden soll…

5DM46335

Bei dieser tollen Truppe sind wir schon jetzt sehr gespannt, mit welchem Stück sie uns im Sommer begeistern werden!
Verraten wird jetzt natürlich noch nichts, aber die Wahl ist wohl schon getroffen und die Proben beginnen bald…

 

 

DÄ-DÄÄÄ… DÄ-DÄÄÄ… DÄ-DÄÄÄÄÄÄÄ!!!

28.O2.2O19 Wie schmeckt eigentlich Fasching? – Quatsch, nicht nur nach Schnaps und Kamelle!!!

5DM46049

Der schmeckt eindeutig nach den leckeren Quarkkrapfen, die heute frisch bei uns in der GUTEN STUBE gebacken wurden. Allerlei Närrinnen und Narren kamen herbei, um mit uns zu feiern und beim Vernichten der Krapfen zu helfen.

Da wir viele Anfragen bekommen haben, hier für alle unser gute-Stube-geprüftes Quark-Krapfen-Rezept:

 

5dm34102.jpg

ZUTATEN (ca. 25 – 30 Stück):

250g Quark
2 Eier
1 EL Zucker
4 EL Mehl
1 Teelöffel Backpulver

 

 

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren bis der Teig zähflüssig ist.
Mit einen Löffel vorsichtig kleine Portionen Teig in die vorgeheizte Fritteuse geben – Es ist ein wenig wie Bleigießen…

Diese Teigskulpturen unter mehrmaligem Wenden goldbraun backen und dann kurz auf Küchenpapier abkühlen lassen. Anschließend in Zucker-Zimt-Mischung wälzen.

Insgesamt, mit Aufräumen und Aufessen, haben wir etwa ’ne Stunde gebraucht… 😀

Wir testen eure Krapfen-Back-Versuche natürlich sehr gerne – einfach donnerstags ab 15 Uhr in DIE GUTE STUBE mitbringen… 😉
Der weitere Verlauf der kleinen Senioren-Faschings-Festivität bedarf nicht vieler Worte: Wenn man schon nicht immer 17 sein kann, dann tut man einfach so als wäre man es! Erst recht in der guten Stube:

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Es gab sogar einen spannenden Rückblick in die Geschichte unseres Gebäudes. Unsere Maria hatte tolle Fotos aus ihrer Vergangenheit dabei – die Faschingspartys im alten Kloster waren wohl schon damals legendär!
Liebe Spätgeborene, das Zeug, was ein wenig wie Briefmarken aussieht sind Fotografien aus dem letzten Jahrhundert. Und ja, stimmt, damals gab’s noch keine Farben, nirgends!!!  😉

 

Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!!!

Helau!

 

 

startsocial

28.O2.2O19 Die 4 Monate unseres spannenden startsocial-Beratungsstipendiums sind wie im Flug vergangen…

Heute haben wir nun endlich unseren Abschlussbericht zum Bundeswettbewerb eingereicht, …juhuuuuu, was sind wir stolz und froh, das geschafft zu haben!!! 😀 😀 😀
Jetzt sind wir ganz gespannt auf die Feedbacks der Juroren und hoffen natürlich sehr darauf, dass unser Projekt zur Preisverleihung ins Bundeskanzleramt eingeladen wird!

Logo_startsocial_72dpi

Los, alle die Daumen drücken!!! 🙂

 

 

 

DIE GUTE STUBE UNTERWEGS

23.O2.2O19 Unser Vorstand vertritt DIE GUTE STUBE heute im idyllischen Niederbayern. Das „Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e.V.“ aus Pfarrkirchen hat zum großen Turnier geladen… Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

jungualtspielt1

Ein langer Nachmittag voller Spaß, Action und Abwechslung hat uns überzeugt: Spielen macht jedem Spaß!

jungundaltspielt2

Hier ist für jedes Alter etwas geboten, ob Strategie-, Würfel-, Karten- oder Rollenspiel – das Team von „Jung und Alt spielt e.V.“ kennt das riesige, unüberschaubare Angebot bis ins kleinste Detail und findet problemlos ein passendes Spiel für alle Spielwilligen!

Diesen tollen Verein haben wir bei den Veranstaltungen im Rahmen unseres startsocial-Beratungsstipendiums kennen gelernt. Ein wirklich spannendes Generationen-Projekt, dass richtig Spaß macht und Menschen in jedem Alter an einen Tisch bringt.

Vielen Dank für die Einladung, es war uns eine große Freude bei Euch zu sein und Euer Vereinsleben kennenzulernen! 🙂

 

 

 

 

GANZ BALD…

22.O2.2O19 Da haben wir doch endlich wieder Leben in unserem Garten entdeckt:

IMG_2121

Wenn man Schneeglöckchen findet, ist der Frühling nicht mehr fern.

Lieber Frühling, es macht auch echt nix, wenn’s schnell geht … !

 

 

 

TAG DER MUTTERSPRACHE

21.O2.2O19 Nach viel Gelächter, Kauderwelsch in ganzen Sätzen und gefühlt unzähligen Zungenbrechern haben wir uns recht schnell wieder auf die deutsche Sprache geeinigt…

Dennoch war es interessant mal ein paar Sätze auf russisch, spanisch oder schwäbisch zu hören. Ob Letzteres wirklich eine Sprache ist, darüber lässt sich streiten – aber niedlich sind einige Worte schon und schimpfen tun sie auch ordentlich, die Schwaben! Da können wir hier mit unserem „Kruzifünferl“ echt einpacken!!

Beim Walnuss-Knacken und Puzzeln wurden interessante Gespräche geführt und auch Diskussionen über künftige Bastelthemen aufgenommen.

Nach unserer Faschingsparty am kommenden Donnerstag ab 15 Uhr geht’s dann los für Ostern!

Ihr dürft natürlich gerne alle verkleidet erscheinen!!!

Es gibt selbst gemachte Faschingskrapfen, schräge Musik (Löcher, … Käse, … Mayonäääääse!!! … oder so ähnlich … ) und jede Menge Spaß in DER GUTEN STUBE!

 

 

 

 

 

EIN ZAUBERHAFTER VALENTINSTAG

14.O2.2O19 Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll, so viel ist an diesem frühlingshaften, vierzehnten Februar in DER GUTEN STUBE passiert.

Also am besten von vorne:

Unsere liebe Maria, die heute selbst leider nicht mit dabei sein konnte, hat ihre Schwester entsandt, um uns den Valentinstag herzlich-schokoladig zu versüßen:

 

5DM45460
VIELEN DANK FÜR DIE TOLLE ÜBERRASCHUNG LIEBE MARIA!

Zeitgleich brachten Brigitte und Jürgen, die in der Stuttgarter Gegend leben und sich auf der Durchreise ins winterliche Chiemgau befanden, richtig leckeren, selbst gemachten Kuchen vorbei, der für große Begeisterung in DER GUTEN STUBE sorgte. Der sieht aber auch zum Anbeißen aus! Herzlichen Dank liebe Brigitte für die viele Mühe!!!

5DM33370
WOW… FRUCHTIG UUUUND CREMIG – LECKER!

Die Verhandlungen bezüglich des Rückreise-Besuchs der Beiden laufen bereits – wir haben ganz zufällig und ohne Hintergedanken herausgefunden, dass es in ihrer Ferienunterkunft auch einen Backofen gibt!!!… 😀

 

Bei solch einer leckeren Kuchenauswahl gesellt sich unser Mitgründer Frank auch gerne zu uns und hat viel Zeit mitgebracht, um den Nachmittag mit uns voll auszukosten und die gute Stube auch mal in Aktion richtig kennen zu lernen.

 

Da bei uns ja bekanntlich immer was los ist, brachte dieser Donnerstag natürlich noch eine weitere Überraschung mit sich:

Jürgen hat uns spontan mit seinem zauberhaften Hobby zum Staunen gebracht. Völlig fasziniert sahen wir, wie ein Seil bei dem es eben noch zwei Enden gab, plötzlich kein einziges mehr davon hatte. Auch die Bälle und Würfel, die sich durch Zauberhand vermehrt haben, ließen verwirrte Blicke zurück.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Erneut grüßt Angelika per Videoanruf – sie hat sich fest vorgenommen nie wieder so lange weg zu bleiben, weil’s in DER GUTEN STUBE einfach viel schöner, spannender und lustiger sei als im Urlaub!

5dm33388.jpg

Liebe Angelika, das freut uns sehr!

 

 

EINE RUNDE ABSTRAKT – ABER OHNE KOFFEIN BITTE…

O7.O2.2O19 Genau!
Dieses Spiel müsst ihr unbedingt ausprobieren, wir haben uns schlapp gelacht:

Jeder bekommt ein paar Blatt Papier und es werden Stifte bereitgestellt. Dann zieren sich erst mal alle sobald rauskommt, dass jetzt gemalt wird – dieser Punkt ist überaus wichtig und darf niemalsnicht übersprungen werden, es MUSS im Voraus, ohne Kenntnis darüber was gemalt werden soll in JEDEM FALL klargestellt werden: Keiner in der Runde „kann“ malen!!!
Bevor es los geht noch mal allen Mut zusammennehmen und einen Stift schnappen!

5DM45387

Es geht dann um Folgendes: Alle müssen mit geschlossenen Augen versuchen nach und nach das aufs Papier zu bringen, was der Rundenleiter vorgibt. Es ist völlig egal wie die Vorgabe lautet, Hauptsache jeder kennt es und man kann es gut beschreiben. Wir haben es mit „Mensch“ und „Fahrrad“ versucht.

Z.B. es wird ein Mensch: „Malt jetzt nur die Kopfform, dann den Rumpf. Jetzt den linken Arm, dann das rechte Auge, das rechte Bein, jetzt den Bauchnabel rein und dann die Haare, das andere Bein, Ohr,…“ bis der Mensch komplett ist.
Möglichst die Stifte viel auf dem Blatt umherschicken – die Ergebnisse erinnern an ganz große Kunst!

 

Als wär’s selbstverständlich hat sich Angelika aus ihrem Norddeutschen Feriendomizil via Videoanruf in DIE GUTE STUBE zugeschaltet, um ihr Heimweh nach uns ein wenig zu stillen.

Faszinierend auf was für pragmatische Lösungen die bereits länger Jungen heutzutage doch so kommen … – aber angeblich keinen Videorekorder programmieren können…jaja! Ihr seid aufgeflogen!!! Spätestens jetzt! 😉

 

NEUER MITBEWOHNER

31.O1.2O19 Wir haben einen neuen Mitbewohner in der STUBE! Katharina hat uns Herbert vermacht … die Beiden hatten viele gute Jahre miteinander, aber nun ist wohl endgültig Schluß.

Man munkelt, Katharina hätte ihm wegen eines jüngeren Modells immer weniger Beachtung geschenkt – dabei ist er eigentlich noch recht gut in Schuss, der Herbert.

… okay, ein wenig Saft braucht er schon, aber dann steht er da wie ne Eins und brummt sogar vor Freude wenn er sich im Haushalt einbringen darf.
Das hat Katharina völlig richtig erkannt: Genau solche Typen braucht’s in EINER GUTEN STUBE!
Wir nehmen Herbert gerne als Dauergast bei uns auf und sind schon sehr gespannt darauf, wie er sich in Zukunft in unseren Vereinsalltag einbringen wird.

 

d77b8ade-00a7-441e-adf4-60f0eb597c0a

KEIN ABSCHIEDSSCHMERZ ERKENNBAR – KATHARINA ÜBERREICHT HERBERT AN VERA

 

 

TAG DES HERZHAFTEN LACHENS

24.O1.2O19 Wie jeden Donnerstag fanden sich auch heute wieder einige motivierte Senioren in der GUTEN STUBE ein, um gemeinsam den „internationalen Tag des herzhaften Lachens“ zu zelebrieren.

 

Die Bilder sprechen für sich…

 

Auch wenn sich Katharina mit dem teils zickigen Küchenradio redlich bemüht hat, das blecherne Pop-Gedudel aus dem kleinen Ding hatte gegen die klassischen Klänge aus unserer „guten Anlage“ keine Chance!

20190124_dgs_katharina
Zu fortgeschrittener Stunde (okay,  es war gerade dunkel geworden) wurde DIE GUTE STUBE dann noch in einen Tanzsaal verwandelt: Brigitte und Anastasia legen spontan einen Walzer aufs Parkett – die Beiden wirbeln durch den Raum, von rechts nach links, hin und her. Drehung, Streckung, zurück zum Grundschritt und natürlich immer auf die Zehen des Tanzpartners aufpassen!!!

Das Zuschauen hat richtig Spaß gemacht! Auch unseren beiden „Tanzbären“ sieht man die Freude richtig an…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

2O.O1.2O19 DIE GUTE STUBE wird sicher! Am Wochenende hat uns unser emsiger Helfer Gary mal schnell ein tolles Geländer vor unsere Türe gebaut.

Aus übrigen Wasserrohren und ein paar Verbindern entstand ein kleines Geländer, damit unsere Senioren in Zukunft sicher und stabil über die zwei Stufen vor dem Eingang schweben können.

Die Planung für eine Rampe auf der anderen Treppenseite wird auch bald in Angriff genommen und im Frühjahr/Sommer umgesetzt.
Wir haben hinter dem Haus zwar ebenerdige Zugänge, die momentan auch genutzt werden, dennoch besteht die Möglichkeit DIE GUTE STUBE für alle durch den Haupteingang zugänglich zu machen – dann tun wir das auch!

 

UNGEDULD…

17.O1.2O19 Noch ist es eisig kalt hinter unserer Stubentüre… Ja, und draußen auch!

Der Winter kam zwar weder überraschend noch plötzlich, doch willkommen ist er deshalb noch lange nicht und wenn er heuer nicht ganz so lange bleiben will, wär’s uns auch nicht unrecht!

Unsere Herren (und auch manche Dame) warten nämlich auf annehmbare Temperaturen, um endlich eine kleine aber feine Werkstatt einzurichten. Der passende Raum dafür wurde heute auserkoren:

DieguteStube03

Schlicht, praktisch, gut! Dieser Raum hat in der Ecke sogar einen Zugang zu einem separaten kleinen Keller – perfekt um Material zu lagern. Jetzt nur noch ein klein wenig schneller Frühling draußen und die „Männerhöhle“ drinnen ist in Nullkommanix fertig!

In der guten Stube selbst bleibt’s auch im tiefsten Winter gemütlich warm. Ein paar Kerzen hier und dort bringen noch wohligere Wärme und je mehr wir sind, desto gemütlicher ist die Stube sowieso.

 

 

 

BERLINER LUFT SCHNUPPERN…

11.O1.2O19 DIE GUTE STUBE e.V. präsentiert sich hochoffiziell in Berlin!!!
Der Bundeswettbewerb „startsocial e.V. – Hilfe für Helfer“ hat den Jahrgang 2018/19 zum Stipendiatentag geladen.

Logo_startsocial_72dpi

Damit sich nicht nur die in DER GUTEN STUBE Verbliebenen einen Eindruck machen können, was unser Vorstand dort erlebt hat, zeigen wir Euch an dieser Stelle ein paar Fotos:

(C) STARTSOCIAL / GORDON WELTERS

Vielen Dank an den Fotografen Gordon Welters, der den Tag dokumertiert hat und auch ein herzliches Dankeschön an das startsocial-Team für diese tolle Veranstaltung. Wir haben einiges erlebt, viel gelernt und alles sehr genossen!

 

img_1689

Unser Vereinsbanner hat in der Galerie, zwischen vielen anderen informativ und kreativ gestalteten Plakaten, einen guten Platz für den ersten offiziellen Auftritt gefunden!

Nun müssen wir uns schleunigst wieder an die Arbeit machen und uns auf die nächsten startsocial-Termine vorbereiten. Anfang Februar gibts eine Präsentation, Ende Februar muss der Abschlussbericht fertig sein – ein wenig sportlich wird das sicherlich, aber wir freuen uns drauf!

Und jetzt drückt uns alle ganz feste die Daumen, dass wir beim nächsten Termin in Berlin dieses Gebäude nicht nur aus der Ferne bestaunen können:

 

img_1695

 

 

ARBEITSTEILUNG

1O.O1.2O19 Während unser Vorstand sich auf dem Weg nach Berlin zum Stipendiatentag des Bundeswettbewerbs „startsocial“ macht, wird auch in DER GUTEN STUBE fleißig an einem kleinen Projekt gearbeitet, welches ein wenig Geld in die noch ziemlich leere Vereinskasse bringen soll…

Wir werden im Flur vor der Stubentüre einen kleinen Spenden-Laden gestalten, um dort unsere selbstgemachte, leckere Marmelade anzubieten. Mit von uns bedruckten Einkaufsbeuteln aus Recycling-Baumwolle und Logo-Shirts fangen wir direkt an unser „Sortiment“ zu erweitern…

 

Während Katharina die selbst bedruckten Beutel fixiert, widmen sich unsere Männer voll und ganz der Planung des Lädchens – die intensive Auseinandersetzung mit dem Interieur der guten Stube hat dabei natürlich höchste Priorität! Man soll später schließlich erkennen können, dass dieser Laden, direkt vor der Stubentüre (innen, hinter dem Windfang) auch wirklich zu uns dazu gehört.
Beim nächsten Treffen steht der Plan, absolut kein Zweifel!!! 😉

 

 

 

 

NEIN? … DOCH? … OH!

O3.O1.2O19 Eigentlich war DIE GUTE STUBE mehr oder weniger geschlossen an diesem eiskalten, tiefwinterlichen Donnerstag in der ersten Woche des Jahres…

Vorm Haus Glatteis- und Schlagloch-Parcours, drinnen Weihnachtsdeko-Aufräum-Chaos und im Kopf der irrwitzige Gedanke: Bis kommenden Donnerstag schaffen wir das!

Da hätten wir ja wirklich ahnen müssen, dass sich gerade in diesem Durcheinander neue und alte Stübler zum gemeinsamen Stubenhocken blicken lassen. Die Einen behaupteten nichts gewusst zu haben und die Anderen konnten nichts wissen – dann also doch: Hereinspaziert in DIE GUTE STUBE und ein herzliches Willkommen an die Neuen!

Kaffee wurde aufgesetzt, Kekse kredenzt und die gesprächige Runde machte es sich zwischen Kisten, Kartons und allerlei Krimskrams gemütlich. Sogleich wurde von den Männern die Dringlichkeit der Werkstatträume diskutiert, während die Damen sich über den riesigen Berg Textilmaterial hermachen, um diesen ordentlich zu falten und in Nähmaschinennähe zu stapeln. „Ihr wisst ja bestimmt gar nicht, was man damit alles witziges machen kann…“ erklärt Kati, die viel Erfahrung im Bereich Textiltechnik und Design vorzuweisen hat. Jetzt nur noch die Nähmaschine in Gang bringen, da müssen noch neue Nadeln besorgt werden und dann kann’s auch schon losgehen mit dem Geratter! Wir sind gespannt!!!

 

WILLKOMMEN 2019!

EIN FROHES, ERFOLGREICHES & GESUNDES NEUES JAHR WÜNSCHT EUCH DAS TEAM DER GUTEN STUBE!

Zu Silvester war’s sehr gemütlich in der guten Stube, die kleine Runde machte sich über selbst gemachtes Chili her und die „Jugend“ hielt diesmal ein klein wenig länger beim Videospielen durch als die „alten Hasen“…

 

 

Die eindeutig skurrilste Erklärung fürs zu-spät-kommen bekamen wir dann prompt noch am 31. Dezember geliefert, als Brigitte endlich, um etwa 23 Uhr in DIE GUTE STUBE kam und uns ausführlich erklärte: „Ich weiß, ich weiß, … ich wollte schon viel früher da sein, aber ich komme jetzt erst vom Finanzamt, weil ich meine Steuererklärung abgeben musste und die doch vor nächstem Jahr noch bei denen sein muss, sonst zahl ich drauf! … hab’s grad no g’schafft!!!“

Wir haben uns sehr amüsiert!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

PROSIT NEUJAHR!!!

 

 

JUBEL, TRUBEL UND BESINNLICHKEIT

24. – 26.12.2O18 Das hätten wir nicht erwartet! Angefangen vom Zuspruch der Nachbarschaft über unerwartete Geschenke bis hin zu Live-Musik – an Weihnachten war einiges geboten in DER GUTEN STUBE:

 

 

Der vor 4 Wochen noch kahle Vereinsraum erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Auch einen großen „offenen Kamin“ gibt es jetzt, der unseren derzeit interimsbeheizten Raum ein wenig wärmer erscheinen lässt – vielleicht schaffen wir es ja doch ohne Frostbeulen über den Winter?!?

 

IMG_1297

 

Unser Jahresziel, frisch gebackenen Hefezopf mit selbst gemachter Marmelade aus dem Sommer bei unserem Weihnachtsfest zu verspeisen, haben wir also erreicht! Dass diese Feier sogar in unseren eigenen Räumlichkeiten stattfinden kann, davon hätten wir vor knapp 3 Monaten noch nicht mal zu träumen gewagt…
Ein herzliches Dankeschön an die SSN Group, die uns ermöglicht, unsere gute Stube für Senioren und alle die es werden wollen in ihrem stillgelegten Gebäudekomplex zum Leben zu erwecken!

Neben besagtem Hefezopf mit der selbst gemachten Marmelade, gab es natürlich Kuchen, Stollen, Plätzchen und weitere süße Versuchungen. Zum Abendbrot wurde Kartoffelsalat mit Würstl und Senf gereicht, wobei Angelikas norddeutsche Kartoffelsalatvariante bei uns begeisterte süddeutsche Abnehmer fand.

Der triviale Höhepunkt des heiligen Abends war eindeutig der Moment, als sich unsere Klamotten-Zwillinge gefunden haben – gleich zwei ziemlich ähnliche Paare an nur einem Abend – DIE GUTE STUBE toppt jedes Glamourmagazin:

 

An den folgenden Feiertagen wurde gespielt, geratscht, gesungen, gegessen und … vieles mehr!
Eine Flasche richtig leckerer, selbst gemachter Kaffeelikör, der uns von Marija mitgebracht wurde, ist sogar ratzeputz – nennen wir es mal „ganz von selbst verdunstet“… 😉

 

 

Wir freuen uns mit allen die vor Ort waren über diese schönen, gelungenen Festtage und sind ganz begeistert von den Mails und dem Zuspruch aller, die sich mit uns freuen!

 

Am 31.12. findet unsere Silvesterparty ab 19 Uhr statt. 

 

 

 

GUT VORBEREITET…?

2O.12.2O18 Sie ziehen viel zu schnell dahin, die wenigen verbleibenden Tage – Unaufhaltsam rückt Weihnachten näher und eine aufkeimende Panik versucht das Gefühl der festlichen Vorfreude zu verdrängen …

… beim Versuch bleibt es dann aber auch.
Katharina und Angelika bringen völlig entspannt eine selbst gemachte Dekoration an unserer Türe an. Die Anleitung für diesen hübschen Kranz haben die Beiden angeblich „irgendwo im Internet“ gefunden.

So sieht der Eingangsbereich doch gleich richtig festlich aus! Sogar unsere Öffnungszeiten an den Weihnachtstagen sind jetzt gut ersichtlich:

24. – 26. Dezember 14 – 19 Uhr
(am 27. Dezember findet kein Treffen statt)

Jeder, dem zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, ist herzlich eingeladen zu uns zu kommen und mit uns zu feiern!
Bitte bringt doch einfach eine Kleinigkeit zum Essen oder Trinken mit.

Auch drinnen sind die Vorbereitungen größtenteils abgeschlossen. Unsere GUTE STUBE ist in (fast) jeder Ecke auf Weihnachten eingestimmt.

 

 

DAS WIRD EIN FEST…!

 

GLITZERBUNT UND SCHRILL

13.12.2O18 In der guten Stube liegt Kaffeeduft in der Luft, unser Baum funkelt weihnachtlich und ein großes Bücherregal schafft endlich richtig stilvolle Wohlfühl-Atmosphäre.

Motiviert schleppen unsere Senioren die irrwitzigsten Möbel und Dekorationsgegenstände in die GUTE STUBE:
Von quietschbunt über „echt Retro“ bis hin zu absolut …*räusper… grottenschick ist alles dabei! Den Vogel schießen hierbei unsere beiden neuen, golden-pompösen Barhocker ab, die Angelika aufgetrieben hat. Passend dazu hat uns Brigitte einen güldenbuntschimmernden Pfauen-Wandteppich überlassen. Wir sind sehr gespannt was die Beiden damit geplant haben… Die Fotos folgen, falls die Kamera das dann aushält. 😉

Aber auch sonst ist viel schönes dabei! Lasst euch überraschen und kommt einfach donnerstags ab 15 Uhr in DIE GUTE STUBE!

Auf den Fotos vom Treff kann man zumindest schon mal erahnen, dass sich wieder einiges verändert hat.

 

 

 

 

SO SCHAUT’S AUS!

… in der guten Stube:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unglaublich, was sich in der kurzen Zeit schon getan hat!

 

WINTERESKAPADEN…

O6.12.2O18 Alle Jahre wieder…
Nass, kalt und grausig: Der Münchner Winter!

Auch wenn es um 15 Uhr, pünktlich zu Beginn unserer GUTEN STUBE freundlich draußen ist, so klingelt doch während der ersten Minuten das Telefon Sturm und die alljährlichen Opfer des flächendeckenden, vorweihnachtlichen, grippalen Infekts informieren uns über ihr heutiges Nichterscheinen.
Ihr lieben Schnupfennasen und Hustenkeucher zuhause, wir vermissen euch und wünschen euch von ganzem Herzen gute Besserung! Werdet schnell wieder fit!

Wir halten so lange in klitzekleiner Runde die Stellung in der Stube, um auch neue Gäste begrüßen zu können – ein herzliches Willkommen auch an dieser Stelle.


Unsere Laune könnte nicht besser sein, denn an unserem Weihnachtsbaum funkeln endlich viele Lichter. Inzwischen haben wir uns darauf geeinigt, dass der Weihnachtsbaum nicht sofort fertig geschmückt wird, sondern bei jedem Treffen bis zum Fest ein wenig schöner wird!

IMG_0953

 

 

 

 

EIN BAUM!

29.11.2O18 Überraschung gelungen! Unsere Senioren dürfen sich über einen echten Baum zum Fest freuen!

Bei der diesjährigen Hagebau-Weihnachtsbaumaktion hat DIE GUTE STUBE einen der Christbäume, die in München an gemeinnützige Organisationen verschenkt wurden, erhalten. Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns an dieser Stelle herzlich dafür!

 

 

 

Unser Raum wird stetig besser und auch wärmer, dank der beiden Heizlüfter, die wir uns von den ersten Spenden gegönnt haben – eine Dauerlösung wird das aber nicht, es sei denn der Winter bleibt sehr mild, schneefrei und naja sommerlich… seufz.

Bei Kaffee, Hefezopf und hitzigen Diskussionen darüber ob nun Sterne oder Weihnachtsmützen an unseren Fenstern besser aussehen, wird das Schmücken des Baums völlig vergessen.

Rolands Schweinsbraten fand hungrige Abnehmer und die gute Stube läd bei schummerig-gemütlicher Abendbeleuchtung zum Verweilen ein.

 


Es bleibt spannend, ob unser Baum am kommenden Donnerstag seinen verdienten Weihnachtsglanz erhält?!?

 

 

BASTELVERSUCHE IN DER GUTEN STUBE

22.11.2O18 Weihnachten kommt dieses Jahr so plötzlich!

Beim Blick auf den Kalender fragen wir uns wo die letzen Wochen geblieben sind und so manch Stübler stellt kurz vor Beginn der Adventszeit panikergriffen fest, dass ja bald scho wieder Weihnachten is!
In der guten Stube haben wir uns inzwischen ein wenig ans Möbelrücken gemacht und unser Raum wirkt schon wieder ganz anders.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unsere Kaffeetafel lädt zum Ratschen und Verweilen ein, die Sessellandschaft ist halbwegs praxistauglich und eine Bastelecke endlich rudimentär platziert.

Natürlich wagen sich Angelika und Chrissy sofort an die Königsdisziplin der Bastelkunst: dem Klopapierrollen-Kleben. Entweder man hat’s drauf oder es ist eben aus ner Klorolle gemacht… seufz! 😉

Was unsere beiden Bastelköniginnen da aber vorlegen ist richtig schön! Mit viel Geduld und Heißkleber entstehen Schneeflocken und Wintersterne! Faszinierend!!! Weiter so, dann wird’s in der guten Stube schnell weihnachtlich!

 

 

DIE 5 GROSSEN W’S DER GUTEN STUBE

15.11.2O18 WAS soll es denn werden? WIE sollen wir es machen? WO soll WAS hin? Und WARUM nicht doch ganz anders?

Momentan steht ganz klar das künftige Interieur des großen Raums zur Diskussion. Wie soll die gute Stube einmal aussehen? – Das ist die Frage des Nachmittags. Zwischen „schick“ und „schrullig“ herrscht nach ein paar Minuten schon Gleichstand und bei der weiteren Diskussion wird der Stilmix nicht langweiliger!

Während in der Ecke vom großen Ledersofa geträumt wird, diskutiert man am Tisch schon darüber ob ein Ohrensessel oder ein Schaukelstuhl besser in DIE GUTE STUBE passen würde.

DgS_15112018

In einer Sache sind sich aber alle einig – richtig gemütlich, das soll es werden!

 

AMAZON SMILE UNTERSTÜTZT DIE GUTE STUBE E.V.

Das Online-Shopping-Imperium Amazon hat uns in das „smile“-Spendenprogramm aufgenommen. Amazon spendet an uns 0,5 % des Kaufpreises, wenn Ihr Eure Bestellungen über die Seite „smile.amazon.de“ abwickelt und „Die gute Stube e.V.“ als begünstigte Organisation angebt.
Juhu, das Weihnachtsgeschenke-hamstern kann beginnen!!! 😉

KURIOSER DM-FUND IN DER GUTEN STUBE

Im Sommer hatten wir dazu aufgerufen uns Geschichten über kuriose Stellen, an denen Ihr die gute alte deutsche Mark gefunden habt, zu schreiben. Nun haben wir selbst in einer recht offensichtlichen Ecke unseres Gebäudes einen verstaubten Groschen entdeckt!
Dies ist ein wenig verwunderlich, da das Gebäude erst nach der Währungsreform als Schule genutzt und dafür sogar ausgiebig saniert wurde…

DgS_Groschen-1

Dieser Groschen wandert jetzt auf jeden Fall schleunigst in die Spendendose!

GELUNGENER START MIT STARTSOCIAL

O8.11.2O18 Während in der guten Stube am Petuelring unser wöchentliches Treffen stattfindet, machen sich Steffi und Micha auf nach Unterföhring, um dort weitere startsocial-Kandidaten aus Bayern kennen zu lernen.

Neben vielen tollen Menschen, die sich für Ihre Vereine in Bayern engagieren, lernen wir auch endlich Thomas und Daniel, unsere beiden Coaches kennen. Die Beiden werden uns in den kommenden 4 Monaten dabei unterstützen die gute Stube weiter auf Erfolgskurs zu bringen. Wir sind schon sehr gespannt auf die Beratung und freuen uns darauf die vielen Informationen und Tipps für die gute Stube zu nutzen.

Startsocial_Kickoff

 

 

KAFFEEKRÄNZCHEN AM FEIERTAG

O1.11.2O18 Warum zuhause sitzen wenn’s doch Kuchen in der guten Stube gibt?

Das haben sich auch ein paar Münchner Senioren gefragt und sich an Allerheiligen aufgemacht um in der guten Stube gemütlich zusammen zu sitzen. Auch unsere Renate, die krankheitsbedingt leider den ganzen wundervollen Stüberl-Sommer verpasst hat, ist jetzt endlich wieder mit dabei! Sie freut sich schon sehr darauf in den nächsten Tagen ihre Nähmaschine in der guten Stube aufzustellen und wieder los zu legen! „Ein richtiges Handarbeitszimmer, davon hab ich mein Leben lang geträumt! Da leg ich jetzt den Turbo ein, damit ich schnell wieder richtig fit bin!!! Bestimmt finden sich ein paar Leute, die auch mitmachen wollen, gemeinsam macht’s doch noch viel mehr Spaß zu nähen, stricken, häkeln oder knüpfen!“

Apropos Handarbeit… ab kommender Woche fangen wir dann auch langsam mit dem Basteln für Weihnachten an. Aber keine Sorge, Weihnachtslieder singen wir frühestens ab dem 01. Advent dazu – versprochen!

Bis dahin gibts aber auch noch allerlei anderes zu tun in unserer Stube …

 

… die Halloween-Deko im Eingangsbereich muss wieder eingemottet werden …

DgS_Halloween_k

 

… unsere Leseecke braucht wohnlichere Atmosphäre – da kommt man sich sonst vor wie in einem Wartezimmer – aber immerhin Privatpraxis!!! 😉

DgS_Nov01_18_01

 

Außerdem versuchen wir weiterhin das Wasser- und Heizungsproblem sinnvoll zu lösen. Unsere Treffen Donnerstags werden wir aber auf jeden Fall aufrecht erhalten und heizen die Stube mit Baulüftern und Radiatoren, damit lässt es sich ganz gut aushalten.

DgS_Nov01_18_02

Die kleine Feiertags-Runde in der guten Stube verspeiste leckeren Kuchen, der wie so oft von Roland gebacken wurde. Herzlichen Dank lieber Roland!

 

 

 

AM FEIERTAG IST OFFEN!

Selbstverständlich sind wir auch an Feiertagen, insbesondere an Donnerstagen wie dem kommenden, wie gewohnt ab 15 Uhr für Euch da!

 

DIE GUTE STUBE WIRD LANGSAM IMMER BESSER…

25.1O.2O18 Seit ein paar Tagen dürfen wir nun unsere gute Stube ausgiebig nutzen. Die riesige Freude über das tolle Gebäude nimmt nicht ab, auch wenn die Liste an Dingen die zu erledigen sind immer weiter wächst. Ja, wir sind ordentlich im Stress…

Nun beginnt, gleichzeitig zu unserer Baustelle, auch die Beratungsphase unseres Stipendiums von startsocial. Wir hoffen natürlich, dass wir diese großartige Chance optimal für unseren Verein nutzen können und mit unseren Coaches nach Berlin ins Bundeskanzleramt eingeladen werden!

Rund um unsere Baustelle ist inzwischen jedem klar, dass sich etwas tut in der Nachbarschaft – dafür haben Steffi und Robert in den vergangen Tagen gesorgt und unser allererstes Banner angebracht. Wir sind verdammt stolz!

 

DGS_STUBE_BANNER01

 

Auch unser STÜBERL haben wir für ein Erinnerungsfoto noch mal nach draußen geholt:

 

PF_DgS_01

 

 

 

WOW! WIR GEHÖREN ZU DEN ERLESENEN…

16.1O.2O18 Seit Monaten arbeitet der gemeinnützige Verein „startsocial – Hilfe für Helfer“ daran, gemeinsam mit unzähligen Juroren und Coaches, die Konzepte von weit über zweihundert Bewerbern ihres Bundeswettbewerbs auszuwerten.

Nun dürfen wir stolz bekannt geben, dass DIE GUTE SUBE mit ihrer VISION zum erlesenen Kreis der Stipendiaten 2018/2019 gehört!

Logo_startsocial_72dpi
Wir freuen uns riesig über diese tolle Chance und sind schon sehr gespannt darauf, was wir alles durch den Wettbewerb und während der 4-monatigen Beratungsphase erleben und lernen werden!

Es wird also richtig interessant und sicherlich auch recht arbeitsintensiv in den nächsten Wochen – Wir sind bereit!

Und nebenbei machen wir unsere neue, GUTE STUBE richtig schick bis Weihnachten!

 

 

 

EIN LETZTES STÜBERL VOR DER WINTERPAUSE … – ODER – … WILLKOMMEN IN DER GUTEN STUBE!

11.1O.2O18 Völlig ahnungslos gesellen sich unsere Gäste und Helfer ums STÜBERL herum und wir geniessen es sogar ein klein wenig die Angst vor dem grauen und kalten Winter ohne unseren beliebten Freilufttreff zu schüren.

Die Meisten ahnen noch nicht, dass wir heute eine riesige Überraschung haben! Doch bis dahin wird bei strahlendem Sonnenschein Kaffee getrunken, Erlebnisse ausgetauscht, die Wahl des kommenden Sonntags entschieden und sich weiter Gedanken darüber gemacht, wie oft unser Treff in diesem Jahr noch stattfinden kann und ob es vielleicht eine Weihnachtsfeier gibt.

DgS_111018_01.jpg
DIE LETZTEN MINUTEN IM STÜBERL

Während sich die Sonne dann etwas später hinter die benachbarten Bäume und Häuser verzieht, fragen wir in die kleine, im Schatten verbliebene Runde, ob wir nicht besser nach drinnen gehen sollten, da es ja inzwischen schnell kühl wird.

Nachdem wir die Ratlosigkeit und die unsicheren Blicke mit dem Zusammenpacken des Stubenwagens übergehen konnten, machen wir uns auf den Weg um die Ecke zu unserem nagelneuen Winterquartier

DgS_Stube_01.jpg
DIE ERSTEN MINUTEN IN DER GUTEN STUBE
DgS_Stube_02
DIE STOLZE RUNDE VOR DER GUTEN STUBE

Hiermit sei gesagt: Die Weihnachtsfeier wird es geben! Drei Tage lang!!! Und wir freuen uns drauf!

FORTSETZUNG FOLGT…

NOCH EIN POSTKARTEN POSTING

O5.1O.2O18 Lena und Chris senden uns Urlaubsgrüße aus Spanien. Die beiden haben die Nachsaison genutzt um sich auf Fuerteventura zu erholen. Die Postkarte der Beiden ist sogar mit echtem Sand beklebt! Vielen Dank!

PoKa

VERZÖGERUNG

O4.1O.2O18 Das STÜBERL zu spät vor Ort – Aber immerhin ist die neue Tram-Station bald wieder schick!

Da Arbeiten an den Oberleitungen stattfinden mussten wir eine kurze, unfreiwillige Pause einlegen: Der Weg in unseren Park wurde durch einen Kranwagen versperrt. Der nette Herr in luftiger Höhe versicherte uns aber sich zu beeilen. Ein paar Minuten später haben wir die restlichen 100 Meter Weg ohne weitere Komplikationen hinter uns gebracht. Das STÜBERL geniesst den wärmenden Herbstsonnenschein und wir freuen uns, dass der Wetterfrosch in diesem Jahr donnerstags seine schönsten Tage hat!

Processed with MOLDIV

Anastasia, unsere jüngste ehrenamtliche Helferin wurde mit selbstgemachtem Traubengelee beschenkt, da sie in der Vorwoche ihren 13. Geburtstag feierte.

dgs_041018_geb.jpg

SCHMANKERL AUF UNSERER WIESN

27.O9.2O18 Weder zu teuer noch zu voll – unser STÜBERL bietet wunderbare Schmankerl – und das sogar auf einer echten Wiese!

Zum Glück wissen nur eingefleischte Stuben-Gäste, dass auch bei uns im Stüberl das Oktoberfest gefeiert wird, denn sonst gäbe es auf der „echten“, asphaltierten Wiesn sicherlich noch weniger Besucher.
Bei Preisen gut über 10 Euro für den Liter bayrischen Grundnahrungsmittels kommt aber auch ein jeder Ottonormalmünchner ins grübeln, ob unsere Festwiesentradition noch Diridari*-kompatibel ist.

Bier fliesst im STÜBERL keins, dafür genießen wir bei spätsommerlichem Sonnenschein typische bayrische Brotzeitschmankerl.

DgS_270918_Wiesn1
UNSER BROTZEIT-„TELLERCHEN“

A GRIABIGS STÜBERL

*Diridari (bairische Mundart) = Geld /nötiges Kleingeld

VORWEIHNACHTSSOMMERZEIT

2O.O9.2O18 In weniger als 1OO Tagen ist Weihnachten!

Bei knapp 30°C im STÜBERL reichen wir neben eiskalter Gazpacho* selbstverständlich auch Lebkuchen und Christstollen. Wir versuchen in Erfahrung zu bringen, ob die Leute im September wirklich schon so gerne Weihnachtsleckereien essen, wie es der fürsorgliche Einzelhandel jedes Jahr mitten im Sommer behauptet.

DgS200918_03
DAS GIBT’S NUR IM STÜBERL: LEBKUCHEN ZUR GEMÜSESUPPE

Kaum zu glauben, aber „die Leute“ verputzen tatsächlich jetzt schon  Jahresendzeitgebäck in rauen Mengen!  Wer genau wird nicht verraten, angeblich haben die Lebkuchen ein wenig trocken geschmeckt, ohne Nuss-Nougat-Creme-Dip…

DgS200918_02

Gemütlich saßen wir bis in die Abendstunden und wurden noch spät mit frisch gebackenem Kuchen überrascht. Vielen Dank lieber Roland!

Irgendwie war’s heute wirklich ein wenig wie Weihnachten – eine riesige Völlerei!!!

*Gazpacho/Gaspacho: würzige, südspanische und portugiesische Gemüsesuppe, die kalt mit Weißbrot oder Croûtons verzehrt wird.

KURIOSES KUNSTWERKELN

13.O9.2O18 Es knarzt, quietscht, zischt und knallt im STÜBERL. Mit hochrotem Kopf stellt manch betagter Künstler fest, dass Pumpen einfacher ist als Blasen. Die Einen haben den Dreh schnell raus, während sich Andere Wurst um Wurst, Blase um Blase vorankämpfen. Geniale Kunst oder zerplatzter Traum?

Dieser Frage wollten wir heute auf den Grund gehen…
Man nehme eine Handvoll schreckhafter aber experimentierfreudiger Senioren und statte diese mit Modellierballons und einer entsprechenden Pumpe aus. Spätestens wenn dazu selbstklebende Wackelaugen gereicht werden ist auch der passivste Handarbeitsverweigerer konzentriert beim Quietschen, knarzen und knallen dabei.

Mit dem riesigen Ballontierzoo, der sich über die Stunden gesammelt hat, hätten wir locker eine Schlauchboot-Arche ausstatten können! Wir haben die Kunstwerke stattdessen verschenkt – okay, zumindest die Ballontiere vor denen sich Kinder nicht gefürchtet haben. 😉

ZWEITES POSTKARTEN POSTING

O7.O9.2O18 Eine weitere Postkarte ist bei uns eingetrudelt – Herzlichen Dank an Micha, der sich in Dänemark erholt hat.

DgS_POST_3

SPÄTSOMMERFREUDE

O6.O9.2O18 Das letzte Drittel des astronomischen Sommers beschert uns wunderbaren Sonnenschein und auch einen guten Grund zum Feiern!

Für unsere Brigitte, die gestern ihren 64. Geburtstag feierte, wurde heute im Stüberl weitergefeiert – je älter man wird, desto länger die Party – das ist ja wohl klar!!!
Zu den vielen persönlichen Glückwünschen gab’s auch leckere Marmelade fürs Geburtstagskind, damit Brigitte jetzt auch zuhause jeden Tag ein wenig STÜBERL genießen kann!

DGS_060918_09
VERA GRATULIERT UNSEREM STRAHLENDEN GEBURTSTAGSKIND
(BRIGITTE IST DIE JUNGE DAME VORNE IM BILD)

Neben Hefezopf, Bananenbrot und Rolands selbst gebackenem Kuchen gab’s noch eine tolle Überraschung von Chrissy, die auf dem Heimweg von ihrem Job in der Gelateria Lorenzo Corno (Hohenzollernstraße) oft bei uns vorbeischaut: Plötzlich stand eine Styroporschale mit ganz vielen unterschiedlichen Eiskugeln auf dem Tisch – der Wettlauf um die Löffel war absolut sehenswert!
Und noch während die Einen nach Löffeln kramen, fragen sich die Anderen: War da gerade eben, also fast im Moment, nicht noch so eine verführerisch glänzende, perfekt cremige Kugel Schokoladeneis?!?

DGS_060918_10.jpg

Nicht mal Katharina und Anastasia konnten sich erklären wo diese Kugel plötzlich abgeblieben war, sogar Vera hätte ein Glas Nussnougatcreme drauf verwettet, dass ’ne Sekunde vorher noch Schokoeis da war…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

.

.

RÜCKMELDUNG

O5.O9.2O18 Auf unsere Frage nach kuriosen DM-Funden hat uns Familie Grasser geantwortet.

Vielen Dank für die tolle Geschichte!

Überraschung im Vorgarten

Vor ein paar Wochen haben wir neben unserer Garage einen alten Holunderstrauch raus gemacht. In den Wurzeln haben wir eine kleine Metalldose gefunden. Die muss unser Sohn ungefähr im Jahr 1995 dort vergraben haben, er ist inzwischen 35.  

In der Dose war:

– Ein Notizblock mit Buntstiften

– Ein Würfel

– Zwei Stücke Kreide

– Ein kleiner Schlüsselbund (für Fahrrad und Spardose)

– Eine interessante Telefonkartensammlung

– Ein damals nagelneuer 10 DM-Geldschein.

Anbei ein Foto von unserem Schatz, das haben wir am Tag des Funds gemacht, ich habe das zufällig heute gesehen und mich an den Aufruf von Euch erinnert.

Viele Grüße aus Aichstetten

Familie Grasser

DgS_DM-Fund_01_G

ERSTES POSTKARTEN POSTING*

O1.O9.2O18 Unser Briefkasten überraschte uns heute morgen mit den ersten Urlaubsgrüßen aus der Ferne und auch Nähe. Vielen Dank an die lieben Urlauber Angelika, sie hat in Dänemark entspannt, und Lisa und Robert, die uns aus Schliersee Grüße senden!

DgS_POST_1

DgS_POST_2

*Bedeutung: Das Posting / etwas posten (englisch) – einen Beitrag im Internet veröffentlichen

KLEINER VORGESCHMACK

3O.O8.2O18 Ein regnerischer Vormittag weicht einem trüben Mittag, der sich genau rechtzeitig entschieden hat ein trockener aber kühler Sommertag zu werden.

Es scheint fast als wolle uns das Wetter vorsorglich daran erinnern, dass es höchste Zeit wird eine Unterkunft für die kühlen Monate des Jahres zu suchen, damit das STÜBERL und natürlich auch wir im Trockenen überwintern können.

Da das Stüberl inzwischen läuft, nehmen wir das Projekt „Winterquartier“ nun als Nächstes in Angriff! Wir freuen uns natürlich diesbezüglich über jeden Tipp und Hinweis: mail@diegutestube-muenchen.de

30082018_Das_Stüberl
DER HERBST KÜNDIGT SICH LANGSAM AN

Heute sind die kühlen Temperaturen den Einen gerade recht während sich Andere vorsorglich Jacken und Pullis eingesteckt haben. Neben einigen neuen Gästen wurden wir in der Parkanlage an unserem Stammplatz diesmal sogar von einem echten Auto besucht. Auf dessen Seite stand in reflektierenden Lettern „POLIZEI“ geschrieben. Gut, das passt, die dürfen durch einen öffentlichen Park fahren –  an dieser Stelle sei auch mal gesagt: Vielen Dank, dass ihr aufpasst!

Die blauen Jungs – also die Polizei – haben das Stüberl auf ihrer Patrouille entdeckt und waren neugierig was wir denn da treiben. Wir haben sie gleich mit Flyern versorgt und ihnen brav Kuchen angeboten. Sie fanden es eine schöne Idee so nett zusammen zu kommen und haben uns weiterhin viel Spaß gewünscht. Vielleicht schauen sie beim nächsten Mal ja wieder vorbei – Hoffentlich lassen sie die Donuts Leberkässemmel vorher weg, dann passt auch ein Stückerl Datschi rein! 😉

DONNERWETTERCHEN!

23.O8.2O18 Unser Park wirkt verlassen, vereinzelte Radler wirbeln Staub vom benachbarten Weg auf,  dörre Blätter kämpfen sich durch den spärlichen Luftzug und in unseren Köpfen jammert diese eine Mundharmonika…

Um nicht gänzlich in Schweiß und Trägheit zu versinken, halten wir uns an eiskalte Getränke und widmen uns den üblichen kulinarischen Höhepunkten des Stüberls. Das Aufstrichsortiment wurde diesmal um „phänomenale“ Bananenmarmelade erweitert.

Noch während wir an allen Fronten gegen gierige Wespen kämpfen, erreichen uns plötzlich Warnungen aufgrund eines nahenden Gewitters. Eifrig werden uns verschiedene Wetter-Apps oder die üblichen „live“-Satellitenbilder gezeigt. Sogar vorsorglich Daheimgebliebene schicken uns Kurznachrichten mit dem Wetterbericht.

Vorbereitet sind wir – unsere Regenplane liegt fein säuberlich gefaltet im Wagerl – dennoch beschließen wir beim ersten Donnergrollen gemütlich zusammen zu packen – schnell ist bei der Hitze auch wirklich nicht drin!

Voller Freude es trockenen Fußes zu schaffen, schieben wir den Stubenwagen noch vor 18 Uhr zurück ins Haus und harren gespannt der Dinge die da gleich kommen werden…

DgS_HP_Hängematte_01
EIN NEBENRAUM DES STÜBERLS

Inzwischen ist es fast 23:00 Uhr und vom Regen noch weit und breit kein Tropfen in Sicht!

…hoffentlich dann wenigstens über Nacht!!!

Wo in München hat es geregnet? Schwabing-West war bisher nicht dabei! Wer waren die Glücklichen?
Schreibt uns: mail@diegutstube-muenchen.de

HAUPTSAISON

16.O8.2O18 Wer Abwechslung von Balkonien braucht kommt donnerstags zum Stüberl in den Luitpoldpark! Und wen es weiter weg zieht, der schreibt uns eine POST-Karte von dort!

Ja richtig gelesen! Eine Postkarte! 

Das Papp-Ding mit buntem Foto vom Ort des eigenen Verbleibs, welches es im Souvenirladen zu kaufen gibt und mit möglichst sinnfreiem aber freundlichem Geplänkel beschriftet wird. Info für die Jüngeren: Je größer die Schrift desto weniger Zeichen!
Denkt dran im Laden auch nach Briefmarken und dem Standort des Briefkastens zu fragen, sonst artet das in unnötigen Stress aus – den braucht keiner in der Ferne (oder Nähe).

Unsere Anschrift lautet:

Die gute Stube

Schleißheimer Str. 274

D-80809 München

Da die gute Stube noch ziemlich unbekannt ist und erst mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit auch auf den Social Media Kanälen vertreten sein wird, können wir hier problemlos einfach mal versprechen: Jede Urlaubskarte die uns bis Mitte Oktober 2018 erreicht, wird hier gepostet!
Und bevor Fragen aufkommen: Ja, auch ein Kurzurlaub in Niederbayern zählt als Reise und darf per Postkarte an uns bekannt gegeben werden! 🙂
Wir freuen uns drauf!

Im Stüberl selbst läuft’s derweil wie wir es kennen und beinahe schon erwarten: Bekannte Gesichter mischen sich mit Neuen, vom Regen der Vorwoche unterbrochene Gespräche werden fortgesetzt und das Wetter verwöhnt uns angenehm sommerlich.

Unter viel Gelächter probieren wir ein kurioses Bewegungsspiel aus und unsere Textildruckerei wird zum ersten Mal in Betrieb genommen. Katharina, die Basteln noch schlimmer findet als Hausarbeit, wollte fast nicht mehr aufhören zu drucken und hat sich fest vorgenommen ihr selbst gestaltetes Shirt in der kommenden Woche zu tragen.

KATHARINA SCHNEIDET DIE FOLIE UND BEDRUCKT IHR ERSTES EIGENES SHIRT

ALLES DABEI!

O9.O8.2O18 „Das Stüberl bietet Camping-Kurzurlaub inklusive Zeltplatzromantik inmitten einer städtischen Grünanlage.“ 

So könnte die Kurzbeschreibung dieses Donnerstags lauten. Einige unserer Gäste, die schon länger jung sind, erinnern sich beim Anblick unseres Stüberls freudig an die Reisen Ihrer Jugend und erzählen uns von großen Lagerfeuern oder den spannenden Abenteuern in unbekannten Welten – also Österreich oder Italien… 

Liebe Spätgeborene: Damals, im letzen Jahrhundert war das ein großes Abenteuer! Man musste Geld wechseln und mit einem Autoatlas den Weg über eine richtige Grenze mit Stau und Zollkontrolle suchen – der ein oder andere Senior weiß sicherlich noch wie er damals den günstigen Alpen-Rum vor den Grenzbeamten versteckt hatte – der wurde dann meist nicht mal zum Trinken sondern für Mutterns Kuchen geschmuggelt!

Apropos EU – Wer erinnert sich noch an den genauen Wechselkurs der Deutschen Mark zum Euro? (Ohne Nachgoogeln!!!) Das ist ja nun auch schon ne ganze Weile her!

Tauchen bei Euch auch ab und zu noch alte Scheine oder Münzen an den irrwitzigsten Stellen auf? Erzählt uns doch von Eurem wundersamsten DMark-Fund: mail@diegutestube-muenchen.de
Diese Fundstücke könnt Ihr uns natürlich gerne auch in die Spendendose werfen – bei uns ist „Altes“ doch immer Willkommen… 😉

Zurück zum Stüberl: Der Nachmittag war größtenteils von wunderbarer Sommerhitze und leckerem Zwetschgendatschi geprägt. Zu den Brezen wurde Schnittlauch aus unserem Dachgarten geerntet. Ein frischer Hefezopf kuschelte sich von unten an Gutebutter, selbstgemachtes Pfirsichgelee schmiegte sich gleichzeitig von oben an Selbige an. „Ein Hochgenuss!“ behauptet Vera, die sonst sogar versucht Nuss-Nougat-Creme mit Nuss-Nougat-Creme zu verfeinern…. Es gibt also noch Hoffnung…

Um uns das Zeltplatzgefühl möglichst realistisch zu vermitteln, hat uns das Wetter pünktlich zum Ausklang des Abends noch ein ordentliches Sommergewitter mit richtigem Platzregen beschert. Uns bringt solch eine natürliche Abkühlung aber noch lange nicht aus dem Konzept. Schnell eine Plane rüberwerfen und weiter im nun feucht-fröhlichen Text…

1
DIE WASSERFESTE RUNDE UNTER DER REGENPLANE

DER ERSTE „NACHRUF“

O6.O8.2O18 Ganz nach Stuben-Manier ist es sogar ein erfreulicher…

Heute morgen erreichte uns eine, für die gute Stube sehr traurige Nachricht:
Kati muss ihre ehrenamtliche Mitarbeit leider aufgeben, da sie von ihrem Arbeitgeber die Möglichkeit bekommen wird eine Ausbildung zur Handelsfachwirtin zu machen – Dazu gratulieren wir natürlich von ganzem Herzen und freuen uns mit der frischgebackenen Karrierefrau!

HP_Kati

Liebe Kati,
vielen Dank für Deine Mitarbeit, die gute Laune und die vielen witzigen Ideen. Wir wünschen Dir eine spannende und erfolgreiche Zukunft!

Steffi, Vera, Mathias, Micha, Frank, Sandra,
und alle ehrenamtlichen Helfer

HITZEWELLE…

O2.O8.2O18 Das Wetter ist doch tatsächlich „brutal genial“! Die Sonne knallt, das Thermometer klettert gen 40 Grad und DAS STÜBERL hält donnerstags selbstverständlich die Stellung.

Immer mehr „Laufkundschaft“ freut sich über einen kalten Schluck Schorle, einen heißen Kaffee (…heiß?!?!?… überall… nur Verrückte!!! 😉 ) oder ein Stück Obstkuchen. Langsam kommt die gute Stube ins Gespräch. Menschen, die uns bei einem der letzten Male besucht haben bringen Familienmitglieder oder Freunde mit und einige freuen sich beim Verabschieden schon auf die kommende Woche.

Das tröstet uns nun doch ein wenig darüber hinweg, dass wir noch immer auf den Behördenkram warten müssen… seufz!

DAS STÜBERL IN AKTION

DgS_010818_Gruppe

Aber es gibt auch weiteren Grund zur Freude:
Die Firma Ballistol aus Aham hat inzwischen auch von unserem STÜBERL erfahren und hilft uns mit „Stichfrei“-Mückenschutz-Tüchern den Freilufttreff ab sofort noch komfortabler zu gestalten. Wirklich eine sehr passende Idee!

Wir freuen uns! Herzlichen Dank!

DgS_Ballistol_1.jpg
DAS MUSS SOFORT AUSPROBIERT WERDEN –
VERA UND BRIGITTE TESTEN UNSERE NEUEN MÜCKENSCHUTZTÜCHER.

LANGSAM BRICHT DAS EIS …

26.O7.2O18 Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmem Lüftchen lässt es sich unter unserem Sonnensegel gut aushalten. Exotisch-kühle Überraschungen haben wir auch an Bord!

Das Interesse am Stubenwagen steigt von Mal zu Mal deutlich. Immer mehr Menschen trauen sich endlich uns anzusprechen.
„Ich habe euch jetzt schon öfters gesehen….“ beginnen die schüchternen Annäherungsversuche seitens unserer Besucher. Dann dauert es meist nicht lang und Hefegebäck wird mit selbst gemachtem Ananas-Fruchtaufstrich dekoriert oder genüsslich kühler Pfirsichjoghurt gelöffelt, der bei dieser Hitze statt Kuchen für unsere Gäste bereit steht.

DgS_Fruchtaufstrich_Ananas-Apfel

Für alle die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, der Fruchtaufstrich ist total leicht nach zu kochen:

1 Ananas

4 Äpfel

2 Zitronen – den Saft davon

500g Gelierzucker 2:1

Ananas und Äpfel schälen. Bei der Ananas den Strunk und bei den Äpfeln das Kerngehäuse entfernen. Alles in grobe Stücke schneiden und den Saft der Zitronen untermischen. Wer mag kann auch ein wenig Schale hinein reiben (bitte eine unbehandelte Frucht benutzen). Den Zucker zugeben und alles gut pürieren.

Die Masse etwa 3 Stunden ruhen lassen, dann 5 Minuten sprudelnd kochen lassen (die Zeit erst wenn es kocht stoppen!) und sofort in saubere, heiße Einmachgläser abfüllen. Die Gläser verschließen, umdrehen und abkühlen lassen.

NACHWUCHSFÖRDERUNG…

19.O7.2O18 Kein Zweifel, er ist jetzt definitiv da, dieser mit Sicherheit extrem laaaaaange und schööööööööne Sommer 2O18! Überfüllte Freibäder, schweißtreibendes Wurschteln in Schrebergärten und nahezu erholsame Ruhe im STÜBERL…

… wäre da nicht unser „Nachwuchs“, den nicht mal diese große Hitze am heutigen Tag davon abhält nach draußen zu kommen. Interessiert wird unser STÜBERL gemustert und sogar als Inspiration für eigene Ideen fotografiert. Natürlich wird auch nachgefragt weswegen und wofür wir das alles tun und selbst bei denen, die noch richtig grasgrün hinter den Ohren sind, findet unsere Vision großen Anklang:
„Das erzähl ich nachher gleich meiner Oma! Super Idee, die kommt bestimmt mal vorbei!“ bekommen wir zu hören, wenn wir die neugewonnenen Freunde des Stubenwagens über unseren Verein aufklären. Uns freut das riesig, auch wenn wir heute einem Jugend- oder Familienclub mehr ähneln als einem Seniorentreff…
Aber egal! Je mehr Menschen von unserer Vision bzw. dem STÜBERL (und dem Kuchen) erfahren, desto mehr können sie weitererzählen und desto schneller gelangt alles auch zu denen, die sich nicht so leicht eben mal übers Internet informieren können.
Gemeinsam hatten wir viel Freude mit wenigen, hitzeresistenten Senioren, unseren jungen „Fans“ und dem leckeren Kuchen – heute Pfirsich-Streusel-Schnitten und Bananenbrot. Mmmmh!

Katharina hatte auch noch veganes Kürbiskerneis zum probieren dabei und Kati hat es irgendwann, mit einiger Überredungskunst, geschafft wenigstens die Hunde davon zu überzeugen, dass es essbar ist. Zur Ehrenrettung des Eises muss ich sagen, dass es gar nicht so übel schmeckt. Allerdings bin ich jetzt völlig schockiert darüber, wie sehr meine Geschmackswahrnehmung durch das allgegenwärtige, künstliche Vanillearoma und Zusatzstoffe versaut ist. Die Konsistenz ist sogar überraschend cremig und „schwer“, was ich bei veganer Eiscreme nicht unbedingt erwartet hätte. Wäre es nicht grade so ’ne krasse Öko-Sorte, ich hätte sogar Gefallen daran finden können… aber wahrscheinlich sind Him- oder Erdbären nicht vegan genug… schade! 😉

KONKURRENZVERANSTALTUNG

12.O7.2O18 DAS STÜBERL hätte sich heute sehr über den Besuch von Stuben-Mitgründer Frank gefreut, aber der ist leider mit „Wichtigerem“ beschäftigt. 

Frank ist heute beim Festakt zum O4. Juli im amerikanischen Konsulat in München geladen. Zu allem Überfluss überredet er auch noch unsere Vera ihn dort hin zu begleiten.  Somit findet DAS STÜBERL heute ohne die zwei Abtrünnigen statt –  vom leckeren Zwetschgendatschi lassen wir den Beiden aber garantiert keinen Krümel übrig, auch wenn sie betteln…
Und schon gar nicht die Streusel!!! 😉

DAS STÜBERL erscheint diesmal mit schickem Sonnensegel und kleinem Dachgarten und hat, neben besagtem Zwetschgendatschi (selbstverständlich mit Sahne!!!), inzwischen auch eine umfangreich ausgestattete Bastelecke und viele weitere neue Details zu bieten.

Schaut euch die Fotos an oder besser: Kommt an einem der nächsten Donnerstage ab 15 Uhr vorbei!

5DM43084
UNSER STÜBERL – MIT SCHICKEM SONNENSEGEL ÜBER DEM CAFEBEREICH
5DM43076
KREATIVWERKSTATT – BASTELARBEITEN ERWÜNSCHT!
5DM43088
ÖKOLOGISCHER WARMWASSERTANK ZUM AB- UND HÄNDEWASCHEN
5DM43070
UNSER DACHGARTEN – WER MAG DARF SICH EINE PFLANZE MITNEHMEN

Vera und Frank hatten, während es bei uns Zwetschgendatschi in lustiger Runde gab, viel Spaß mit witzigen Kostümen, leckerem Essen und beim Singen der amerikanischen Nationalhymne, die vom Münchner Bundespolizeiorchester in der amerikanischen Botschaft gespielt wurde… 

VERA UND FRANK AMÜSIEREN SICH MIT AMERIKANISCHER MASKERADE…

5DM43102
…WÄHREND WIR UNS ÜBER DEN FRISCHEN KUCHEN HERMACHEN

STARTSOCIAL – WIR NEHMEN TEIL!

12.O7.2O18 Endlich, unsere Unterlagen werden an die Juroren weitergereicht…

Vor ein paar Wochen haben wir uns mit der guten Stube beim Bundeswettbewerb „startsocial – Hilfe für Helfer“ beworben. Vielleicht hat jemand von Euch sogar die Fernsehwerbung gesehen, die während der letzten Wochen ausgestrahlt wurde.

Heute hat uns nun eine Mail mit der Info erreicht, dass unser eingereichtes Projekt „Die gute Stube“ den Bewerbungskriterien entspricht und an drei Juroren weitergeleitet wird, die bis Anfang Oktober ein ausführliches Feedback zu unserer Idee verfassen werden.
Das ist schon mal richtig großartig und wir können es natürlich kaum noch erwarten bis endlich dieses Feedback da ist…

Jetzt heißt es aber weiter Daumen drücken, denn beim Wettbewerb gibts auch Beratungsstipendien und Geldpreise für ausgewählte Projekte zu gewinnen – Ersteres ist eine tolle Chance und von Letzterem kann man eigentlich nie genug haben… vor allem als kleiner Verein der GROSSES vor hat!!!


DAS STÜBERL TROTZT ALLEN WIDRIGKEITEN!

O5.O7.2O18 Angekündigt war es, das Mistwetter. Natürlich schon wieder für UNSEREN Donnerstag – völlig klar…

Insgeheim haben wir sogar ein wenig die Daumen gedrückt damit der Regen uns erwischt, denn im Gebäude nebenan, in dem DAS STÜBERL in einem der oberen Stockwerke den letzten Schliff bekommt, ist auch noch der Lastenfahrstuhl kaputt!
Leider die einzige Möglichkeit für uns mit dem Treff überhaupt raus zu kommen – da hat sich doch wirklich alles gegen uns verschworen! 

Was also tun? Unser Donnerstags-Termin ist offiziell, der steht im Internet und regnen tut’s nun mal ne halbe Stunde vor Beginn auch noch nicht.

Kurz nachdenken und bereit machen fürs MIKRO-STÜBERL!!! In einer eiligen Aktion reaktivieren Kati und Steffi einen uralten Bollerwagen, werfen Picknickdecken, Regenplane und Klapphocker darauf, dazu kommt eine unserer „Stubenwagen“-Kisten als Notfall-Tisch. Selbstverständlich werden Getränke und Kuchen in diese Kiste gepackt, …gut, es ist diesmal gekaufter Kuchen, aber immerhin Kuchen mit viiieeeel Schokolade für die sonnige Stimmung!!! 

…und natürlich haben wir auch wieder eine gut gefüllte Kiste mit Obst dabei – es kann los gehen!

stc3bcberl_mikro_02.jpg
UNSER JÜNGSTER EHRENAMTLICHE HELFER HAT SICH
DEN BESTEN PARKPLATZ GESCHNAPPT!

DAS STÜBERL FÄLLT INS WASSER

28.O6.2O18 Heute platschen richtig fiese, nasse Tropfen aus dem grauen Himmel – kein guter Tag für unseren Freilufttreff!

kein Treffen

😦


DAS STÜBERL ABSOLVIERT ERFOLGREICHEN TESTLAUF!

21.O6.2O18 Sonnenschein und ein kurzer, leichter Schauer, abwechslungsreicher hätte der erste Treff nicht starten können!

Ein wenig aufgeregt waren wir, als wir am vergangenen Donnerstag um 14:55 Uhr DAS STÜBERL zum allerersten Mal in den Luipoldpark gerollt haben. Hält der Rahmen? Kommen die Räder mit dem Untergrund und vor allem auch mit dem Gewicht klar? 

Auf dem etwa 2OO Meter weiten Weg zu unserem Standort waren glücklicherweise keine Un- oder Ausfälle zu verzeichnen und ein paar Minuten später entfaltete DAS STÜBERL zum ersten Mal seine beiden Aktivitätszonen in „freier Wildbahn“. (…nein, das sind keine Klapptische!)

Begeistert wurde alles in Augenschein genommen und die meisten Sitzplätze waren schnell vergeben. Neben Rolands selbstgebackenem Kuchen gab es auch ein spannendes Tastspiel mit vielen neuen und interessanten Eindrücken. Kurz vor 7, einige unterhaltsame Stunden später, machten wir uns dann an den einfachen und überraschend schnellen Abbau unseres Stüberls.

Der Rückweg gestaltete sich als eben so problemlos wie der Vorangegangene. Es werden jetzt noch ein paar kleinere Änderungen am „Stubenwagen“ vorgenommen, weitere „die gute Stube“-Zonen festgelegt und alles mit jeder Menge Kleinigkeiten sowie einem „Dachgarten“ bestückt.

DgS_STÜBERL
KAFFEETRINKEN UND RATSCHEN KLAPPT SCHON MAL…

Weitere Fotos folgen natürlich nach den kommenden Treffen!


GLOBAL CONNECT FORUM IN STUTTGART

2O.O6.2O18 Stuttgart – Frank diskutiert mit beim Forum für Export und Internationalisierung

DgS_Frank_Global-Connect
FRANK SPORTOLARI, JOSCHKA FISCHER, DR. NICOLA HOFFMEISTER-KRAUT, WINFRIED KRETSCHMANN, BERNHARD MATTES (v.l.n.r.)

DgS_Podium_Golbal-Connect

Während des Global Connect Forums am 2O./21. Juni hatte unser Frank wieder ordentlich zu tun mit dem Schütteln wichtiger Hände. Vielleicht konnte er dort den ein oder anderen werdenden Senior für unsere gute Stube gewinnen?!?

DgS_JosckaF_Frank
FRANK IM GESPRÄCH MIT JOSCHKA FISCHER

DIE GUTE STUBE IN BERLIN

12.O6.2O18 – Angela Merkel und Ministerpräsident Volker Bouffier treffen Frank beim Hessenfest in Berlin:

Frank mit Angela Merkel und Volker Bouffier

Papa Merkel 2

Beim Sommerfest in gemütlicher Runde (2OOO Gäste) konnte Frank neue Twitter-Fans gewinnen und Die gute Stube auch in Berlin vertreten. Hoffentlich hat die Dame in weiß neben ihm ein offenes Ohr für die Bedürfnisse unserer Senioren…


DIE GUTE STUBE BEI DEN GREENTEC AWARDS

14.O5.2O18  – Frank beim Selfie mit Nico Rosberg (Formel 1-Weltmeister 2O16) erwischt:

DGS-ROSBERG_FRANK
NICO ROSBERG MIT FRANK

Die gute Stube war am vergangenen Sonntag auf der Verleihung der GREENTEC AWARDS in München vertreten. Neben der spannenden Preisverleihung mit vielen nachhaltigen Innovationen, hatten Vera und Frank die Gelegenheit, auf der Feier schon erste Gespräche mit Unternehmern zu führen und der ein oder anderen bekannten Persönlichkeit über die gute Stube zu erzählen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s